Motivation und Ziele des Vereins

Die Schweiz und insbesondere die Wirtschaft benötigen eine zuverlässige, umweltfreundliche und wirtschaftliche Energieversorgung. Diese Postulate könnten in absehbarer Zukunft gefährdet sein.

Umweltprobleme (Klimaerwärmung), politische Probleme (Abhängigkeit der fossilen Rohstoffversorgung von instabilen Ländern) und absehbare Preissteigerungen infolge Verknappung des Energieangebotes zwingen zum Handeln.

Die Regionen Werdenberg, Rheintal, Sarganserland, Toggenburg und das Fürstentum Liechtenstein sind auf eine starke Infrastruktur im Bildungsbereich angewiesen.

Dies brachte die Werdenberger Kantonsräte und Kantonsrätinnen aller Parteien auf die Idee, einen Förderverein für ein Institut für Energiesysteme zu gründen. Ziel des Fördervereins ist die Beschaffnung von Finanzmitteln zur Unterstützung von Ausbildung, Forschung und Entwicklung im Bereich Energie.

Diese Idee fand grosse Resonanz bei der Industrie, den Verbänden und den politischen Kreisen über das Werdenberg hinaus. In Rekordzeit wurden die Grundlagen zur Gründung des Fördervereins geschaffen, sodass im Januar 2007 die Gründungsversammlung stattfinden konnte.